0941 599 76 72

Dyskalkulie und Rechenschwäche

Wie erkenne ich Lern- und Leistungsstörungen?

Mögliche Hinweise auf das Vorliegen einer Legasthenie, LRS oder Dyskalkulie:

 

Grundlegende Fertigkeiten und Wahrnehmungsfunktionen:

  • Schwächen in der visuellen / phonologischen Wahrnehmung (Sehen / Hören)

  • Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung

  • motorische Unsicherheit, grapho- / feinmotorische Probleme

  • eingeschränkte Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit

 

Lesen und (Recht-) Schreiben:

  • Ihr Kind liest ungern, vermeidet das Lesen, ermüdet dabei schnell

  • Es liest langsam, fehlerhaft, stockend und ohne Betonung

  • Selbst in höheren Schulstufen liest es noch buchstabierend oder ratend

  • Es fällt ihm schwer, den Inhalt des Gelesenen zu verstehen

  • Das Kind hat Probleme, ähnliche Laute / Buchstaben zu unterscheiden

  • Sowohl beim Lesen als auch Schreiben lässt es Buchstaben, Wortteile, ganze Wörter aus, verdreht sie oder vertauscht deren Reihenfolge

  • Trotz vielen Übens macht es unzählige Rechtschreibfehler

  • Es hat eine unleserliche, motorisch verkrampfte Schrift

 

Rechnen:

  • Schwierigkeiten bei der Vorstellung und dem Verständnis von Mengen, Entfernungen, Größen, Maßen, Figuren, Zahlenfolgen und Zahlenräumen

  • Auch in fortgeschrittenem Alter versucht das Kind noch ratend, zählend oder mit Hilfe der Finger zu rechnen

  • Es verwechselt Rechenzeichen, -operation und -richtung, hat Probleme bei der räumlichen Orientierung oder verdreht Ziffern

  • Es erlernt nur mühsam die Grundrechenarten, das Einmaleins und hat Probleme sich im Stellenwertsystem zurechtzufinden (Einer, Zehner, Hunderter, Stellen-übergang)

  • Bei Textaufgaben hat es Schwierigkeiten, die Sachverhalte zu verstehen und in entsprechende Rechenoperationen umzusetzen

 

Auffälligkeiten im Verhalten und psychischen Befinden:

  • Schul-, Prüfungs- und Sozialängste

  • geringes Selbstwertgefühl, Kontaktscheue, depressive Stimmungslage

  • Psychosomatische Beschwerden (z.B. Kopf- und Bauchschmerzen, Schlaflosigkeit, Einnässen, Nägelkauen)

  • Konflikte im schulischen, familiären Umfeld, oppositionelles / aggressives Verhalten

  • Rückzugsverhalten, Vermeidung und Verweigerung schulischer Anforderungen

  • Geringe Lernmotivation, Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausdauer

 

 

 

Erstkontakt

Für einen Termin zur Erstberatung erreichen Sie uns unter 0941-599 7672.

Alternativ können Sie sich auch via Kontaktformular auf unserer Webseite an uns wenden.

Therapeutinnen

Eva Habereder (Dipl.-Psychologin)
Sprechzeiten:
Montag bis Freitag  9.30 - 10.30 Uhr

Julia Knerrr (Heilpädagogin)
Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch, Freitag  9 - 13 Uhr

Petra Stretz (Heilpädagogin)
Sprechzeiten:
Freitag  9 - 12 Uhr

Praxisräume

Kontaktstelle Elternhaus - Schule
Lerntherapeutische Praxisgemeinschaft
Alte Manggasse1, 93047 Regensburg

0941-599 76 72

Socia Media

Wir freuen uns über Ihre Empfehlung.
Vielen Dank!

Copyright © Kontaktstelle Eltern - Schule